Das Jahr neigt sich dem Ende zu und wir können auf ein wirklich aufregendes und spannendes Jahr in der Jugendgruppe zurückblicken. 

Zwei Jahre voller Absagen, Restriktionen und Ungewissheit liegen hinter uns und wir konnten endlich wieder unser Programm im gewohnten Umfang durchführen. Bemerkenswert ist hier festzuhalten, dass während der zweijährigen „Pause“, die Jugendgruppe doch stets gewachsen ist. Stand jetzt haben wir knapp 30 angelverrückte Kinder und Jugendliche in unseren Reihen, welche fleißig an vielen verschiedenen Aktivitäten über das Jahr hinweg teilnahmen. 

Beginnen wir der Reihe nach: Direkt im Januar trafen sich einige Jugendliche zur alljährlichen Rotachputzete und sammelten trotz widriger Bedingungen einiges an Unrat. Der Bericht dazu befindet sich bereits auf der Homepage. 

Bis zu Beginn der Angelsaison mussten wir noch einige Wochen auf heißen Kohlen sitzen, weshalb wir mit einigen Mitgliedern der Jugendgruppen gen Weingarten fuhren und im ortsansässigen Angelladen tolles neues Angelgerät ergatternden. Einer großartigen Angelsaison stand also nichts mehr im Weg. 

Die ersten Termine im Jahr kamen immer näher, so konnten dieses Jahr auch endlich das Rotachfischen und das Holzweiherfischen Anfang des Jahres stattfinden. Auch der Stippfischworkshop im Frühjahr, welcher vor allem für unsere jungen Petrijünger eine super Gelegenheit bietet an das Angeln herangeführt zu werden, fand an unserem tollen Raderracher Weiher statt. Hier konnten die Jugendlichen einige erste, großartige Fangerfolge erleben. 

Weiter ging es Mitte Mai, wo wir pünktlich zum Beginn der Raubfisch Saison mit unserem Raubfisch Workshop weitermachten. Hier konnten die etwas erfahreneren Jugendlichen weitere Praxis rund um das Thema Hecht sammeln. Nach ein paar Stunden biss dann auch bei einem der Jugendlichen ein stattlicher Hecht, leider schaffte es dieser nicht an Land und entwischte vom Haken. Schade. Aber 2023 schnappen wir uns mindestens einen. 

Vor den Sommerferien durften wir dann auch endliche wieder unsere Freunde im wunderschönen Riedhausen, an den Vereinsseen des ASV Riedhausen besuchen. Mit vier Autos, vollgepackt bis unters Dach, fuhren wir Freitag nachmittags Richtung Norden um am frühen Abend bei schönster Abendstimmung von den fleißigen Helfern und Teilnehmern unserer Freunde in Empfang genommen zu werden. Zwar ließen die Fangerfolge der kommenden Tage zu wünschen übrig, jedoch war das Wochenende ein voller Erfolg für alle. Die Jugendlichen konnten viele Kontakte knüpfen, Erfahrungen sammeln und ein entspanntes Wochenende verleben inklusive der Betreuer. Das lag vor allem an der bombastischen Organisation und Verpflegung des Angelsportvereins Riedhausen. An dieser Stelle noch mal ein herzlichen Dank für dieses schöne Wochenende im Namen aller Jugendlichen. 

Zum nächsten Event trafen wir uns alle bereits nach den Ferien, unser Jugendausflug wurde dieses Jahr etwas anders als sonst, jedoch nicht minder spektakulär gestaltet. Der Jugendausflug erstreckte sich von Freitag bis Sonntag. Am Freitag trafen sich die Jugendlichen im Vereinsheim, dort wurde das Equipment für den kommenden Angeltag vorbereitet und alle Teilnehmer auf das Wochenende eingestimmt. Am frühen Samstagmorgen brachen wir dann Richtung Österreich auf, Ziel „Roter Stein“. Bei winterlichem Wetter begannen 20 mutige Anglerinnen und Angler schöne Regenbogenforellen zu fangen, was mehr als gut klappte wie das folgende Bild zeigt. Die Jugendlichen lernten hier auch den waidgerechten Umgang mit den Lebewesen und die ordentlichen Verwertung der Fische. Verfroren ging es nach einem erfolgreichen Angeltag wieder nach Hause. Am Sonntag, dem dritten Tag, durften die Kinder und Jugendlichen mit professioneller Hilfe, ihrer Fänge auf verschiedenste Weise zubereiten, ob geräuchert, filetiert der graved hier wurde jeder Fisch verwertet und lecker zubereitet. Freunde und Familie durften sich sicher daran auch erfreuen. 

Auch der allseits beliebte Fliegenfischen Workshop wurde wieder unter Anleitung eines professionellen Guides im Donautal durchgeführt. Diese anspruchsvolle Technik soll dennoch unseren Jugendlichen nicht verwehrt blieben und bietet die einmalige Chance diese „Kunst“ zu lernen. An einem tollen Gewässer konnten alle Teilnehmer ihrer Fähigkeiten unter Beweis stellen, mit gutem Erfolg. 

Zum Abschluss des Jahres trafen wir uns fast alle noch einmal zum Essen und anschließenden Lasertag. Mit viel Pizza im Bauch und lustigen Geschichten die wir im abgelaufenen zusammen erlebten machten wir uns bei Eddy im Fischerheim eine gute Zeit, bevor es mit den Autos Richtung Flughafen ging. Vor Ort wurden wir eingewiesen und ein schweißtreibendes Battle mit „Hightech-Laserguns“ konnte beginnen. An diesem Abend fiel wohl jeder erschöpft ins Bett, ganz sicher. 

Ein großen Dank möchten wir Jugendleiter an alle Teilnehmer und Helfer der Jugendgruppe aussprechen die dieses Jahr so erfolgreich und spannend gestaltet haben 

 

ASV-Friedrichshafen e.V.

Untereschstrasse 7
88046 Friedrichshafen
Tel: 07541/371351
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Vereinsheim

Untereschstrasse 7
88046 Friedrichshafen
Tel: 07541/75263

IBAN: DE89 6905 0001 0020 1001 29
SWIFT-BIC: SOLADES1KNZ

Impressum
Datenschutzerklärung

Template Settings
Select color sample for all parameters
Red Green Blue Gray
Background Color
Text Color
Google Font
Body Font-size
Body Font-family
Scroll to top